Simon Awiszio

GRÖßE 180CM  HAARFARBE BRAUN  AUGEN BRAUN  SPIELALTER 27-36 JAHRE  SPRACHEN DEUTSCH UND ENGLISCH

Der 1989 geborene Schauspieler bekam seinen Vornamen, Simon, aus dem einfachen Grunde damit ihn seine Mutter nicht duzen musste. Der seltene Nachname ,,Aswiszio” war schon von Anfang an vorhanden, so der bunten Ruhrgebiet aufgewachsene Schauspieler.

Er entschied sich nach seiner Ausbildung zum Grafikdesigner, die Arturo Schauspielschule in Köln zu besuchen. Direkt nach dem erfolgreischen Abschluss verkörperte er die Hauptrolle ,, Leo Leike” in ,, Gut gegen Nordwind” von Daniel Glattauer (2017-2020)am Ehrenbreitsteintheater in Koblenz. Die erfolgreiche Produktion führte zu dem zweiten Teil der Liebeskomödie ,,Alle sieben Wellen”(2018-2019).

Weitere Engagements in Koblenz folgten. ,,Der Tod und das Mädchen” von Ariel Dorfmann, die ,,Wunderübung” von Daniel Glattauer, sowie das Musikalische Stück von Gabriel Diaz ,,Heimat”, indem Simon den musikalishen Part übernahm. Seine Erfahrung und Rollenrépertoire reicht von klassichen ,, Lysander” (,,Sommernachtstraum”) über ,, Platonov” (Tschechow), Regie von Steffen GrÄber, bis hin zu Modernen Komödien oder ernsten Damen wie ,,Übergewichtig, Unwichtig: Uniform” von Werner Schwab (Regie: Volker Schmalöer).

In Film- und Fernsehen ist der in Bergisch-Gladbach geborene Schauspieler in diversen kleinen Rollen zu sehen, wie zum Beispiel ,,Phönixsee 2” (WDR).

2019 drehte er in Serbien, mit der Britischen Produktion Tellic Studios, seinen ersten Spielfilm in einer Hauptrolle.

MEHR ZEIGEN +

Showreel 2020

Audioreel 2020


Simon Awiszio

GRÖßE 180CM  HAARFARBE BRAUN  AUGEN BRAUN  SPIELALTER 27-36 JAHRE  SPRACHEN DEUTSCH UND ENGLISCH

Der 1989 geborene Schauspieler bekam seinen Vornamen, Simon, aus dem einfachen Grunde damit ihn seine Mutter nicht duzen musste. Der seltene Nachname ,,Aswiszio” war schon von Anfang an vorhanden, so der bunten Ruhrgebiet aufgewachsene Schauspieler.

Er entschied sich nach seiner Ausbildung zum Grafikdesigner, die Arturo Schauspielschule in Köln zu besuchen. Direkt nach dem erfolgreischen Abschluss verkörperte er die Hauptrolle ,, Leo Leike” in ,, Gut gegen Nordwind” von Daniel Glattauer (2017-2020)am Ehrenbreitsteintheater in Koblenz. Die erfolgreiche Produktion führte zu dem zweiten Teil der Liebeskomödie ,,Alle sieben Wellen”(2018-2019). 

Weitere Engagements in Koblenz folgten. ,,Der Tod und das Mädchen” von Ariel Dorfmann, die ,,Wunderübung” von Daniel Glattauer, sowie das Musikalische Stück von Gabriel Diaz ,,Heimat”, indem Simon den musikalishen Part übernahm. Seine Erfahrung und Rollenrépertoire reicht von klassichen ,, Lysander” (,,Sommernachtstraum”) über ,, Platonov” (Tschechow), Regie von Steffen GrÄber, bis hin zu Modernen Komödien oder ernsten Damen wie ,,Übergewichtig, Unwichtig: Uniform” von Werner Schwab (Regie: Volker Schmalöer).

In Film- und Fernsehen ist der in Bergisch-Gladbach geborene Schauspieler in diversen kleinen Rollen zu sehen, wie zum Beispiel ,,Phönixsee 2” (WDR).

2019 drehte er in Serbien, mit der Britischen Produktion Tellic Studios, seinen ersten Spielfilm in einer Hauptrolle.

MEHR ZEIGEN +

Showreel 2020

Audioreel 2020